Um den Dorfausrufer gibt es manche befreundete, besondere, alte Ebstorfer Bürgerinnen und Bürger, die im Verlaufe der Führungen von ihrem Wirken berichtet haben und auch noch berichten. So erklärt  der Heizer des Klosters die Pieploch-Heizung, die schon vor vielen Jahren die wichtigsten Räume im Ebstorfer Kloster gewärmt hat. Ebenso erleben Sie  Kameraden der Ebstorfer Schützengilde, die als Wachen des Klosters so manches über die Gilde und ihre Beziehung zum Kloster zu berichten haben. Auch 2 (richtig alte) Kräuterweiber versuchen ihr Wissen unter die Leute zu bringen und überraschen die Gäste mit noch Manchem mehr. Natürlich ist auch ein Bierbrauer dabei der zu berichten hat, ob in Ebstorf Bier gebraut wurde oder nicht und warum das Bier in Ebstorf so schmeckt, wie es schmeckt. Auch der Herzog Georg Wilhelm gibt ein Gastspiel und begegnet dabei einem Schäferjungen. Was das auf sich hat? Wer weiß es wohl? Vielleicht die Pfarrwitwe? Oder die Marie? Na, langweilig wir das bestimmt nicht!

Der Treffpunkt ist immer an der Tourist-Info auf dem Winkelplatz. Von dort aus startet die Tour, die rund um das Kloster führt und etwa eine Stunde dauert.
Zum Abschluss finden sich alle Interessierten in einem typischen Ebstorfer Gasthaus ein, wo es dann zum Ausklang selbtgebrautes Ebstorfer Bier zu probieren gibt, natürlich auch andere Getränke und Schmalzbrote.

Für einen  Kostenbeitrag von 5,- € für die Führung ( Kinder bis 14 Jahre sind frei)  und  6,- € p.P. für die abendliche Verköstigung (ein Getränk und Schmalzbrote)  in geselliger Runde im Gasthaus, erleben Sie einen kurzweiligen und informativen Abend im historischen Ebstorf.

Infos und Anmeldung bei der Tourist-Info unter 05822/2996.