Es beginnt mit einer Katastrophe: Fünf Akteure des Theaters schmeißen während der Vorstellung hin! Sie haben genug! Auch wenn sie seit 420 Jahren das Handwerkerspiel aus Shakespeares Sommernachtstraum spielen – jetzt ist Schluß. Vor dem Zorn des Publikums können sie sich so eben auf dem Hof in Wettenbostel verstecken…! Ein neues Stück muss her – und so bringen die Schaupielerinnen und Schauspieler des Jahrmarkttheater eine Komödie auf die Bühne, besser gesagt: Auf den Hof, die die Rätsel der Welt entschlüsselt, die letzten Dinge klärt, alle Fragen beantwortet und das Publikum zum Lachen und Weinen, zum Singen und Tanzen bringt. Und weil „Shakespeares letzte Worte“ eine Komödie ist, und Komödien immer ein Happyend haben, darf das Publokum auch in diesem Jahr ein glückliches Ende der anfänglichen Katastrophe erwarten.  „Shakespeares letzte Worte“ führt in seinem Spiel noch einmal an alle Orte des Wettenbosteler Hofes.

Die Premiere ist am 25. Juli, weitere Vorstellungen am: 26. und 27.7.; 2.8., 3.8. und 3.8.; 9.8.,10.8. und 11.8.; 16.8.,17.8. und 18.8.; 23.8. und 24.8.;

am 24. August findet in Anschluss die Abschiedparty statt, da sich das Ensemble des Jahrmarkttheaters mit „Shakespeares letzte Worte“ vom Veranstaltungsort in Wettenbostel verabschiedet.

Karten sind im VVK an den bekannten VVK-Stellen (z.B. Tourist-Info Ebstorf), über www.reservix.de, unter karten@jahrmarkttheater.de und das Kartentelefon 05807/979971 erhältlich.