Inmitten der ehemaligen Melzinger Heide liegt ein großer Granitstein, der im Volksmund „Opferstein“ genannt wird.

Über das eine Ende des Steines verläuft eine tiefe künstliche Rille, die in früheren Zeiten als „Blutrinne“ bezeichnet wurde.