Auferstehungsweg

Der 4,2 km lange Auferstehungsweg verbindet die Feldsteinkirche in Hanstedt I und das Kloster Ebstorf.
In der Tradition von Pilger- oder Kreuzwegen sind die dreizehn Stationen mit Tafeln des heimischen, verstorbenen Künstlers Werner Steinbrecher zum Thema Auferstehung gestaltet.

Der Auferstehungsweg greift in Bildern und Meditationen die zentralen Begebenheiten der Osterbotschaft auf.

Der Weg liegt in der Trägerschaft des Hauses kirchlicher Dienste in Hannover und des Freundeskreises missionarischer Dienste.

Sowohl das Kloster in Ebstorf als auch die Kirche in Hanstedt werden zum Ziel- und/oder Ausgangspunkt eines Besinnungsweges und  so für viele Menschen zum geistlichen Impulsgeber.

www.auferstehungsweg.de